Auf meiner Webseite berichte ich über einen neuartigen, nicht-chirurgischen Behandlungsansatz in der HPV-Therapie. Dabei kommt ein Immunmodulator zum Einsatz, der dem Körper hilft, die Infektion aus eigener Kraft zu besiegen. Weil dabei dem Immunsystem auf die Sprünge geholfen wird, spricht man von einer so genannten Immunmodulation.

Ein weiterer nicht-chirurgischen Ansatz in der Behandlung von Vorkrebsveränderungen des Gebärmutterhalses (CIN 1 bis 3) ist die Lokaltherapie mit Trichloressigsäure 85%. Die Therapie entspricht einer Schälkur der Gebärmutterhalsoberfläche, bei der die CIN einfach abgestoßen wird.

Darüber hinaus werden eine Vielzahl von Fragen im Zusammenhang mit Abstrichbefunden wie Pap 3d oder Pap 4 beantwortet, beziehungsweise ein Überblick über die CIN- und VIN-Therapie gegeben.

HPV: Informationen zum humanen Papillomavirus

Behandlungsansatz: Neuartige medikamentöse HPV-Therapie

Patientenberichte: Patientinnen teilen ihre Erfahrungen mit der HPV-Therapie

FAQ: Häufig gestellte Fragen zur HPV-Infektion und zur HPV-Therapie

Comments are closed.